Frachtportal - hammchemie.de

Contact infohc@hammchemie.de

http://www.speditionsbuch-info.de/en/3025

Contact by email

Contact form

Cancel

Frachtportal. Leistungsübersicht: Eine außergewöhnliche Infrastruktur am Rhein-Herne-Kanal, mit eigenem Hafen und direkter Autobahnanbindung, in Verbindung mit der jahrelangen Erfahrung unserer Mitarbeiter auf dem Sektor der anorganischen Chemie, versetzt uns in die Lage eine Vielzahl an Leistungen anzubieten. Durch unseren Vollkontibetrieb besteht desweiteren die Möglichkeit 24 h für unsere Kunden da zu sein.
Sehr geehrte Damen und Herren, das Frachtportal ist derzeit geschlossen. Es läuft eine aktuelle Frachtanfrage für 2007. infohc@hammchemie.de. Wir über uns Produktion, Dienstleistung und Handel aus einer Hand. Die Hamm Chemie GmbH zählt zu den führenden Chemikalienhandelsgesellschaften in der Bundesrepublik Deutschland. Grundlage dieses Geschäftes sind eigene Produktionen, Dienstleistungen, sowie Tankterminals für HCL und H2SO4. Ein eigener Hafen für Europaschiffe und Chemikalienhandel runden dieses Geschäft ab.
Eine der Produktionsaktivitäten besteht in der Aufarbeitung von Altbeizen aus der Feuerverzinkungsindustrie. Dabei werden Eisen-II-Chlorid
und Zink-II-Chloridlösung gewonnen.VERWALTUNG
Wie die Produkte aus der Recyclinganlage, werden auch die Chemikalien aus den anderen Eigenproduktionen von der Hamm Chemie GmbH selbst vermarktet. Ein solches Erzeugnis ist Rombach Leichtsulfat®, ein Natriumsulfat mit einem Schüttgewicht von unter 500g/l.
Weiterhin besteht bei der Hamm Chemie GmbH eine Anlage zur Verstellung hochprozentiger Schwefelsäuren in die verschiedenen Grädigkeiten, insbesondere zu einzelnen Batteriesäurekonzentrationen.
Die Herstellung von Soda- und Natriumbicarbonatlösungen runden das Produktionsprogramm ab.
Der exzeptionelle Standort Oberhausen am Rhein-Herne-Kanal mit der zentralen Anbindung zu den europäischen Straßennetzen eignet sich unter Einbindung der vorhandenen Tankterminals zu kundenorientierten Lösungen.
Der Hafen mit seinen Löscheinrichtungen, der von Europaschiffen bis zu 1.200 t angelaufen werden kann, eignet sich zum schnellen Umschlag von Binnenschiffsladungen. Es besteht eine Tankkapazität für Schwefelsäure von 6.000 t und 5.000 t für Salzsäure. So wird Salzsäure in großen Mengen gelöscht und in Tankzügen an Abnehmer, wie Kraftwerke und Lebensmittelindustrie, verkauft.
Der Standort Oberhausen ist die Basis für europaweite Aktivitäten bei Distribution von Säuren und Laugen.

Posted on : 04/10/2015, # , Edit

It is NOT ok to contact this poster with other commercial interests.

← European Logistics Association ELAFreightworld - Transport und Logistik →