Die Lkw-Maut: Fragen und Antworten

Kontakt buergerinfo@bmvbs.bund.de

http://www.speditionsbuch-info.de/1098

Kontakt per e-Mail

Kontakt-Formular

Abbrechen

Bundesverkehrsministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Verkehrspolitik: Die Bundesregierung verfolgt das Ziel einer nachhaltigen Verkehrspolitik. Dies bedeutet: Verkehr soll umwelt- und klimafreundlich, sozial verantwortlich und gleichzeitig wirtschaftlich effizient gestaltet werden. Unsere heutige Mobilität und die Art, wie wir unser Verkehrssystem ausgestalten, dürfen nicht auf Kosten der Mobilität und Lebensqualität unserer Kinder und Enkel gehen. Umwelt- und klimaverträglicher Verkehr Hierbei stehen wir vor großen Herausforderungen: Prognosen sagen einen weiteren drastischen Anstieg vor allem des Güterverkehrs voraus. Es ist deshalb umso dringlicher, unser Verkehrssystem umwelt- und klimaverträglicher zu machen. Wir brauchen ein gut ausgebautes Verkehrssystem. Aber Verkehr soll unsere Lebensqualität möglichst wenig beeinträchtigen. Deshalb setzt sich die Bundesregierung in der Verkehrspolitik folgende Ziele: 1. Wir wollen die vorhandenen Verkehrswege optimal nutzen und den Verkehr effizient gestalten, z.B. durch eine bestmögliche Verknüpfung der verschiedenen Verkehrsträger im Sinne einer integrierten Verkehrspolitik sowie durch den weiteren Ausbau elektronischer Verkehrslenkungssysteme. 2. Wir wollen Verkehr, wo immer dies ohne wirtschaftliche Beeinträchtigung möglich ist, vermeiden, z.B. indem durch kluge Logistikkonzepte überflüssige Lkw-Fahrten vermieden werden, und durch eine Siedlungspolitik, die Menschen überflüssige Wege erspart. 3. Wir wollen deutlich mehr Verkehr auf Schiene und Wasserstraße bringen und auf diese Weise einen wesentlichen Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz leisten. Hierzu gehört auch eine weitere Stärkung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in Städten und Regionen. 4. Angesichts der schon heute spürbaren Engpässe in der Verkehrsinfrastruktur und der absehbaren Steigerung des Verkehrsaufkommens werden wir die Anstrengungen zu einem menschen- und umweltgerechten Ausbau der Verkehrswege verstärken. Hierbei wollen wir dem Lärmschutz ebenso Rechnung tragen wie den Belangen des Umwelt- und Naturschutzes. 5. Wir wollen den Ausstoß an CO2 und den spezifischen Energie- und Kraftstoffverbrauch des Verkehrs weiter reduzieren, z.B. indem wir Anreize für sparsame Fahrzeuge setzen und die Entwicklung neuer umwelt- und klimafreundlicher Kraftstoffe und Antriebe vorantreiben. Unser Ziel ist: Der Verkehr von morgen soll leise, sauber, effizient und klimafreundlich sein. Inhaltsverzeichnis 1.Was ist die Lkw-Maut? 2. Auf welcher Rechtsgrundlage wird die Lkw-Maut erhoben? 3. Für welche Fahrzeuge muss Lkw-Maut gezahlt werden? 4. Welche Fahrzeuge sind von der Lkw-Mautpflicht befreit? 5. Von wem kann die Zahlung der Lkw-Maut verlangt werden? 6. Wie hoch ist die Lkw-Maut und wie wird der zu zahlende Betrag ermittelt? 7. Wie wird die Lkw-Maut erhoben? 8. Registrierung - warum? 9. Registrierung - wo und wie? 10. Wie lange dauert die Registrierung? 11. Wozu eine OBU einbauen lassen? 12. Wie funktioniert das automatische Erhebungssystem? 13. Wie bekomme ich eine OBU? 14. Wie viele Servicepartner stehen wo zur Verfügung? ....

Geschrieben am : 04/10/2015, # , Bearbeiten

Es ist nicht erlaubt diesen Benutzer aus kommerziellen Interessen zu kontaktieren.

← Autostrade Group ItalienDie Mauttabelle - Bundesautobahnen →